Dampfloksonderfahrt zu den Meininger Dampfloktagen

Kreisensen - Meiningen (am 02. September 2017)

Dampfzugfahrt zu den 23. Meininger Dampfloktagen am 02.09.2017 mit 03 1010 und 41 1144

 

Am 02. September 2017 war es wieder soweit. Dann hies es wieder „Bitte Einsteigen, Türen schließen und Vorsicht bei der Abfahrt.“  Sie erlebten Eisenbahnnostalgie pur und fuhren zu den XXIII. Meininger Dampfloktagen. Hier fand ein großes Dampfzugtreffen mit Dampflokomotiven aus ganz Deutschland statt. Ein Ausflug für Familie und Eisenbahnfans gleichermaßen. Der Pflichtermin für Dampflokfans!

 

Als „Leine-Fulda-Werra-Express“ startete der Sonderzug, gezogen von einer Diesellok der Baureihe 229 und einem Wagenpark im Stil der 60er Jahre mit Großraumabteilen, am frühen Morgen in Braunschweig Hbf.

Weiter ging es im Schnellzugtempo mit Zusteigehalten in Peine, Lehrte, Hannover Hbf, Elze, Kreiensen, Northeim, Göttingen, Eichenberg, Witzenhausen, Hann.-Münden bis Kassel-Wilhelmshöhe. Nun fuhren wir entlang der Fulda durch das Fuldatal über Melsungen und Bebra weiter bis nach Eisenach.

Hier übernahmen die in 1939 gebaute und unter Denkmalschutz des Landes Thüringen stehende Dampflok 41 1144 und die Schnellzugdampflok 03 1010 den Sonderzug und brachten ihn gemeinsam über die steigungsreiche Strecke vorbei an der weltberühmten Wartburg Richtung Förtha. Weiter führte die Fahrt durch das landschaftlich reizvolle Werratal bis zu unserem eigentlichen Ziel nach Meiningen.

Die Rückfahrt erfolgte nach einem ca. 4 stündigen Aufenthalt mit 41 1144 bis Eisenach und mit der Diesellok 229 auf der gleichen Strecke wie auf der Hinfahrt bis Hannover Hbf.